Paddeltour auf der Niers 19.Juli 2015

 

Auch wenn das Wetter beim ersten Blick aus dem Fenster nicht besonders sommerlich und einladend wirkt, machen wir uns auf den Weg nach Weeze. Dort treffen wir uns am Anlegesteg an der Niers und bereiten uns auf die Paddeltour nach Goch vor. Mit Regenjacken-, Schirmen, Verpflegung, Badehose und Sonnencreme im wasserdichten Gepäckbeutel geht es los. 17 Teilnehmer steigen in ein Schlauchboot, um die Naturschönheiten des Niederrheins vom Boot aus zu entdecken. Die Niers entspringt im Kreis Heinsberg und mündet nach 110 km bei Gennep in die Maas.

Obwohl es etwa die Hälfte der Zeit regnet, paddeln und treiben wir mit viel Gelächter an Feldern, Wiesen und Baumgruppen vorbei; ein wundervolles Naturerlebnis mit jeder Menge Spaß. Nach ungefähr zwei Stunden kommt das erste Anlegemanöver am Steg im Kalbecker Forst an der Gaststätte „Jan an der Fähr“, um eine kurze Pause einzulegen. Da die Fließgeschwindigkeit i.d.R. bei etwa 2 Kilometern pro Stunde liegt, erreichen wir trotz zeitweise mäßiger Paddelaktivitäten nach insgesamt vier Stunden und ca. 11 km Goch. Durchnässt, aber munter lassen wir den Tag im Kolpinghaus bei Kuchen, Schnitzel oder Suppe ausklingen.

 

Astrid