Onkolauf 2012

 

Am 01.09.2012 fand der 10. Essener Onkolauf im Grugapark statt. Parallel dazu bot der Essener Krebstag, der zum dritten Mal von den Kliniken Essen-Mitte veranstaltet wurde, neben Fachvorträgen zu verschiedenen Themen rund um "Krebs" zahlreiche Informationsmöglichkeiten. So informierten viele Essener Selbsthilfegruppen in der Zeltstadt an der Orangerie über ihre Arbeit und lockten bei bestem Wetter mehr als 1.000 Menschen in den Grugapark.

An diesem kühlen, aber sonnigen Morgen fanden sich mehrere Mitglieder unseres Vereins „gut-drauf“ im Zelt der Selbsthilfegruppen ein. Nach herzlicher Begrüßung einiger anderer Aussteller und Aufbau des eigenen Infostandes, warteten wir auf spannende Gespräche. Mehrere Personen interessierten sich für unsere Selbsthilfegruppe. Die Besucher wurden durch das Fotobuch der Transapltour 2011 angelockt. Dass Krebskranke Menschen es schaffen können in einer Woche die Alpen von Mayrhofen nach Bozen zu überqueren, erstaunte Viele. Wir berichteten über unsere monatlichen Wanderungen rund um Essen und das wöchentliche Walken in der Gruga. Dabei konnten wir deutlich machen, dass der Zwanglose Austausch u. a. über Krankheit beim Wandern und Walken allen gut tut.

Schließlich rückte der Onkolauf näher. Mehrere Mitglieder unseres Vereins hatten sich zum Walking, Nordic Walking oder zum Joggen angemeldet. Alle Walker mit und ohne Stöcke fanden sich am Start ein und schon ging es los. Ein großes Geknubbel herrschte am Anfang, aber bald zog es sich auseinander und jeder fand ausreichend Platz. Man konnte, wählen, ob man 2,5 km (1 Runde) oder bis zu 12,5 km (5 Runden) läuft. Nach 2 Runden in guter Zeit reichte es mir und meinen Mitstreiterinnen. Kaum war das Ziel passiert, bekam man auch schon eine Medaille umgehängt. Außerdem wurde die eigene Leistung noch auf einer Urkunde dokumentiert. Wer Lust hatte konnte sich anschließend noch Vorträge zum Thema Krebs anhören, an anderen Infoständen stöbern, sich mit kulinarischen Köstlichkeiten stärken oder den weiteren Läufern zujubeln.

Die Teilnahme an diesem Tag war ein besonderes Erlebnis und hat viel Spaß gemacht.

Birgit